Baufinanzierungs-Lexikon
<

Wissensdatenbank: Umschuldung

Ablösung eines bestehenden Kredites durch ein neues Darlehen, in der Regel bei einem anderen Kreditinstitut. Umschuldungen erfolgen z.B.

  • um kurzfristige Bankkredite (Zwischenfinanzierungen) in ein langfristiges Hypothekendarlehen oder
  • ein Gleitzins- in ein Festzinsdarlehen umzuwandeln,
  • bei Konditionenanpassung, wenn die Zinsfestschreibungsfrist des laufenden Darlehens erreicht ist und der Darlehensnehmer mit den neuen Konditionen nicht einverstanden ist und einen anderen Kreditgeber wählt.

Siehe auch Anschlußfinanzierung

Zurück