Baufinanzierungs-Lexikon
<

Bausparvertrag

Der Bausparvertrag (BSV) ist ein spezielles Sparprodukt für den geplanten Kauf einer Immobilie in der Zukunft. Der Bausparvertrag dient als Zinssicherung und wird während der Ansparphase monatlich oder jährlich mit Sparbeträgen aufgefüllt, die zur Grundlage der späteren Immobilienfinanzierung werden. Gegenüber anderen Sparprodukten ist der BSV durch seine Zweckbindung interessant, da für ihn Fördermöglichkeiten von Vermögenswirksamen Leistungen (VL) oder „Wohn-Riester“ bestehen. Der Bausparvertrag war über Jahrzehnte hinweg ein klassisches Sparprodukt mit fester Verzinsung, mit der Zeit sind aber auch moderne und fondsgebundene Alternativen auf den Markt gekommen.

Zurück