Anschlussfinanzierung

Die Anschlussfinanzierung ist vor allem bei Baukrediten zu finden und bezeichnet die Anpassung des Kreditzinses eines Darlehensvertrags innerhalb der vorgesehenen Vertragslaufzeit. Da eine Baufinanzierung häufig über Jahrzehnte hinweg getilgt wird, sichern die wenigsten Kreditinstitute den gleichen Kreditzins über die gesamte Laufzeit zu. Im Rahmen der Anschlussfinanzierung wird die bestehende Zinsbindung gelöst und der Vertrag zu einem neuen Tilgungszins weitergeführt, ohne dass sich die weiteren Konditionen des laufenden Baukredits verändern. Von der Anschlussfinanzierung ist die Prolongation zu unterscheiden, bei der die Verlängerung der Kreditlaufzeit möglichst unter Beibehaltung der aktuellen Tilgungszinsen angestrebt wird.

Zurück