KfW Energieeffizient Bauen – mit Förderung zum Energiesparhaus

Das KfW-Programm Nr. 153 fördert KfW-Effizienzhäuser

Wer heute baut, kommt um das Thema Energie nicht herum – eine moderne Heizung und eine optimierte Gebäudedämmung sind nicht nur ein ökologischer Faktor, sondern ebenso ein ökonomischer. Das KfW-Programm „Energieeffizient Bauen“ bringt gleich doppelten Nutzen, denn es reduziert sowohl die Energiekosten als auch die Finanzierungskosten! Man muss hierfür übrigens nicht unbedingt selbst neu bauen: Den Kredit kann auch der Erstkäufer eines neu gebauten Effizienzhauses beantragen.

Wer ein Passivhaus plant, sollte das KfW-Programm „Energieeffizient Bauen“ erwägen

Die KfW fördert energieeffizientes Bauen und gewährt für die Baufinanzierung Zinsen, die unterhalb der sonst üblichen Marktzinsen liegen. Ein Haus gilt dann als energieeffizient, wenn es unter die Rubrik „Energiesparhäuser“ fällt. Zu den Energiesparhäusern zählen Immobilien mit einem Primärenergiebedarf von 40 oder 60 kWh pro Quadratmeter und Jahr. Auch sogenannte Passivhäuser fallen in diese Kategorie. Das KfW-Programm „Energieeffizient Bauen“ sieht vor, dass das Darlehen 100 Prozent der Baukosten ohne Grundstück betragen darf. Allerdings gibt es eine Obergrenze von 100.000 Euro.

Die KfW gewährt bei diesem Programm übrigens auch einen Tilgungs-Zuschuss. Dabei gilt: Je energieeffizienter die geplante Immobilie ist, desto höher fällt der Tilgungszuschuss der KfW aus.

 

KfW 151/152 – Energieeffizient Sanieren

Finanzierung der energetischen Sanierung von Wohngebäuden einschließlich der Umsetzung von Einzelmaßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz.

Finanzierung mit KfW anfragen

Profitieren Sie von unseren Top-Zinsen, regionalen Zinsrabatten und aktuellen Aktionen – die Sie auch noch kombinieren können.

KfW 159 – Altersgerecht Umbauen

Finanzierung von Maßnahmen zur Barrierereduzierung und zum Einbruchschutz in bestehenden Wohngebäuden.